Rufen Sie uns an

Telefon: +49 (0) 8106 / 2421 - 0

oder schreiben Sie uns eine Nachricht

E-Mail: info(at)ruderer.de

Klebung von Industrie- und Sicherheitstüren

Industrie- und Sicherheitstüren

Industrietüren wie auch Sicherheitstüren müssen höchsten Ansprüchen genügen. Deshalb bestehen sie aus mehreren verschiedenen Materialien wie Stahl, Stahlblech, GFK- und Mineralfaserplatten. Diese müssen großflächig miteinander verbunden werden, ohne die Eigenschaften des jeweiligen Materials zu verändern. Neben einer exzellenten Haftung ist in vielen Fällen auch eine Anfangsfestigkeit notwendig, um die Sandwichelemente zeitnah weiterverarbeiten zu können. Die Belastungsanforderungen liegen im normalen Bereich.

Für großflächige Klebungen, die eine Anfangshaftung aufweisen müssen, ist ein Kontaktklebstoff notwendig. In diesem Fall eignen sich technicoll® 8053 und technicoll® 9101. Beide Produkte verfügen über sehr gute Haftung auf den eingesetzten Materialien und können auf verschiedene Arten, Sprühen (verdünnt) und Spachteln, aufgetragen werden. Die Vorteile dieser Klebstoffe reichen von der sofortigen Anfangsfestigkeit bis zur sehr hohen Alterungsbeständigkeit, auch bei Witterungseinflüssen und Temperaturschwankungen.

 

Neben der intensiven Betreuung durch unseren Außendienst war die im Bereich Lösemittel- und Kontaktklebstoffe bekannte und bewährte Marke technicoll® ein ausschlaggebender Entscheidungsgrund.

Mögliche Klebstoffe für diesen Anwendungsfall

technicoll® 8053

Schnell fassender Kontaktklebstoff für große Flächen

technicoll® 9101

Basis Polychloropren (CR), 1-K Kontaktklebstoff mit sehr hoher Wärmebeständigkeit für viele flächige Klebungen div. Werkstoffe, gute Gummihaftung

Sie haben Fragen?

Füllen Sie für eine klebetechnische Beratung das Anforderungsformular aus

Anforderungsformular

Ihr Ansprechpartner

Telefon: +49 (0) 8106 / 2421 - 0
info(at)ruderer.de

oder schreiben Sie uns eine Nachricht