Rufen Sie uns an

Telefon: +49 (0) 8106 / 2421 - 0

oder schreiben Sie uns eine Nachricht

E-Mail: info(at)ruderer.de

Klebung von PE-Verpackungen

Klebung von PE-Verpackungen

Polyolefine sind aufgrund ihres Preises und der außergewöhnlichen Beständigkeit gegen Medien wie Säuren und Basen sowie thermischen Eigenschaften ein beliebter Kunststoff. Diese Eigenschaften bewirken, dass Polyolefine (vgl. PE, PP) ohne Vorbehandlung nur sehr schwer bis nicht zu kleben sind. Für die Umverpackung einer Tiernahrung wird ein Klebstoff benötigt, der die PE und Pappbestandteile miteinander klebt. Der Klebstoff muss, wegen der unebenen Oberfläche, fugenfüllend sein und sehr schnell härten. Der Kunde wünscht keine aufwändige Vorbehandlung des Materials.

Die Erfordernisse der schnellen Aushärtung und damit kurzen Taktzeiten erfüllt nur ein Schmelzklebstoff. Der speziell für Polyolefine entwickelten technicoll® 9310 fügt die Materialien PE miteinander und PE mit Pappe hervorragend ohne das eine Vorbehandlung der Oberfläche notwendig ist. Zudem entspricht das Produkt der FDA-Richtlinie 21 CFR §175.105 für die Umverpackung von Lebensmitteln.

 

Die einfache Anwendung des Klebstoffs wie auch der Verzicht auf eine Vorbehandlung der Oberfläche waren für den Kunden ausschlaggebend.

Ebenfalls sehr positiv wurde die schnelle Bearbeitung durch unsere Anwendungstechniker bewertet.

möglicher Klebstoff für diesen Anwendungsfall

technicoll 9310

Schmelzklebesticks für schlecht klebbare Kunststoffe wie PE, HDPE, LDPE (Polyethylen), PP (Polypropylen) und POM

technicoll 9902

Kunststoffreiniger-Spray, spezieller, lösungsmittelhaltiger Reiniger für Kunststoffe und lösungsmittel­empfindliche Substrate und Oberflächen

Sie haben Fragen?

Füllen Sie für eine klebetechnische Beratung das Anforderungsformular aus

Anforderungsformular

Ihr Ansprechpartner

Telefon: +49 (0) 8106 / 2421 - 0
info(at)ruderer.de

oder schreiben Sie uns eine Nachricht