Rufen Sie uns an

Telefon: +49 (0) 8106 / 2421 - 0

oder schreiben Sie uns eine Nachricht

E-Mail: info(at)ruderer.de

Klebung von Fußböden in Aufzügen und Industrieaufzügen

Fußbodenklebung von Aufzügen und Industrieaufzügen

Die als Klebefläche dienenden Untergründe können Metalle, wie verzinkter Stahl, Edelstahl oder auch Aluminium, sein. Diese Oberflächen werden oft aus optischen Gründen mit Natursteinen beklebt. Hierbei kommt es vor allem auf eine langzeitstabile Haftung und den Erhalt der Optik an. Der Klebstoff muss die Materialausdehnungen in Temperaturbereichen von -40 °C bis +80 °C ausgleichen können und gleichzeitig die naturgegebenen Spaltmaße von bis zu mehreren Millimetern zwischen Stein und Metall ausfüllen. Eine gute Beständigkeit gegen diverse Medien ist bei dieser Anwendung ebenfalls von Vorteil.

Die Umsetzung dieser Klebung lässt sich am besten mit einem 2-Komponenten Epoxidharzklebstoff aus 5 Liter oder 30 Liter Gebinden realisieren. Der Klebstoff wird gleichmäßig mit Hilfe eines Zahnspachtels auf der Metalloberfläche verteilt. Anschließend wird der Bodenbelag, wie z.B. der Naturstein, aufgelegt. Über einen Zeitraum von 24 Stunden kann der Klebstoff aushärten.

 

Die Verarbeitung und der Aushärteprozess von technicoll® 9469 A/B verlangen keine erhöhten Temperaturen, so dass die hochwertigen Werkstoffe und Oberflächen nicht beschädigt werden; die natürliche Farbe bleibt erhalten.

Möglicher Klebstoff für diesen Anwendungsfall

technicoll 9469

technicoll® 9469 eignet sich zur primerlosen Klebung unterschiedlicher Substraten wie z.B. Verbundwerkstoffen, Duromeren, Metallen, Glas, Keramik, Gummi, Holzwerkstoffen u.a.

technicoll 9901

Metallreiniger-Spray, lösungsmittelhaltiger Reiniger für blanke Metalle und lösungsmittel­unempfindliche Werkstoffe

Sie haben Fragen?

Füllen Sie für eine klebetechnische Beratung das Anforderungsformular aus

Anforderungsformular

Ihr Ansprechpartner

Telefon: +49 (0) 8106 / 2421 - 0
info(at)ruderer.de

oder schreiben Sie uns eine Nachricht