Rufen Sie uns an

Telefon: +49 (0) 8106 / 2421 - 0

oder schreiben Sie uns eine Nachricht

E-Mail: info(at)ruderer.de

Klebung von DKS-Kunststoffplatten senkrecht auf verzinktem Stahl

DKS-Kunststoffplatten senkrecht auf verzinktem Stahl

Im Rahmen der Renovierung eines Flusskreuzfahrtschiffes mussten im Restaurantsaal großflächige, dekorative  Kunststoffplatten (abgekürzt DKS = Dekorativer Kunststoff Schichtpressstoff), Schichtdicke 1,2 mm, (Breite 0,70 m x Höhe 1,95 m) auf verzinkte Stahlflächen kaschiert werden. Da eine Fixierung der Klebung bis zur Aushärtung nicht möglich war, konnte hier nur ein Kontaktklebstoff zum Einsatz kommen. Zu beachten war, dass die Platten ein deutliches Eigengewicht haben. Dies erforderte den Einsatz eines kräftigen Kontaktklebstoffes mit starker Anfangshaftung. Das Produkt technicoll® 8053, auf Basis Polychloroprene (CR), zeigt eine ausgezeichnete Klebeigenschaft zu Kunststoffen als auch zu Metallen, somit fiel die Wahl auf diesen Klebstoff. Rezepturbedingt erweist sich dieses über Jahrzehnte bewährte Produkt als schnellfassender Kontaktklebstoff für große Applikationsflächen. Der Klebstoffauftrag erfolgte sowohl an den senkrechten Metallflächen als auch auf die liegenden Kunststoffplatten mittels feiner Zahnspachtel. Wegen der verdunstenden Lösemittel, musste bei der Verarbeitung auf eine sehr gute Be- und Entlüftung der Räume geachtet werden. In Teilbereichen, in denen wegen der dahinterliegenden Küche eine größere Wärmebelastung erwartet wurde, konnte dem Klebstoff  zusätzlich ein Vernetzer zugegeben werden. Dieser steigert die Wärmefestigkeit zusätzlich. I.d.R. ist die rezepturbedingte Wärmefestigkeit voll ausreichend, jedoch wollte der Auftraggeber eine zusätzliche Sicherheit in der wärmebelasteten Klebung.

Sie haben Fragen?

Füllen Sie für eine klebetechnische Beratung das Anforderungsformular aus

Anforderungsformular

Ihr Ansprechpartner

Telefon: +49 (0) 8106 / 2421 - 0
info(at)ruderer.de

oder schreiben Sie uns eine Nachricht