Rufen Sie uns an

Telefon: +49 (0) 8106 / 2421 - 0

oder schreiben Sie uns eine Nachricht

E-Mail: info(at)ruderer.de

Klebung von Display- und Elektronikgehäusen für die Medizintechnik

Klebung von Display- und Elektronikgehäusen für die Medizintechnik

Display- und Elektronikgehäuse für die Medizintechnik mit 2-Komponenten Klebstoffen von technicoll präzise fügen.

Thermoplastische Tiefzieh-Kunststoffteile aus ABS, PMMA, PC oder Polystyrol (PS) können im Tiefziehverfahren in dünnen Wandstärken mit exakter Geometrie hergestellt werden. Die für die Medizintechnik so prädestinierten Materialien erfordern exakte und zuverlässige Klebungen. Bei der hier verbundenen Werkstoffe handelt es sich um komplexe Baugruppen von Display- und Elektronikgehäusen für Medizingeräte. Diese stellen hohe Anforderungen an Material und Klebstoff.

Für die klebtechnische Verbindung dieser Kunststoffe eignen sich vor allem Methylmethacrylat-Klebstoffe (MMA). Diese relativ neue Technologie ist optimal für die Klebung verschiedenster thermoplastischer Kunststoffe geeignet. Neben den guten Haftungseigenschaften verfügen die MMA-Klebstoffe über eine sehr gute Langzeitbeständigkeit.

 

Durch die intensive Betreuung unseres Außendienstes konnten in diesem Fall technicoll® 9412 und technicoll® 9413 als Klebstoffe der Wahl identifiziert werden. Diese Produkte haben eine kurze bis mittlere Verarbeitungszeit von 6 min bzw. 13 min. Zudem können die Bauteile schon nach ca. 30 min vorsichtig weiter bearbeitet werden.

mögliche Klebstoffe für diesen Anwendungsfall

technicoll 9412

Universeller, zähelastischer 2-K MMA Strukturklebstoff, standfest, schnell härten

technicoll 9413

Universeller, zähelastischer 2-K MMA Strukturklebstoff, standfest

Sie haben Fragen?

Füllen Sie für eine klebetechnische Beratung das Anforderungsformular aus

Anforderungsformular

Ihr Ansprechpartner

Telefon: +49 (0) 8106 / 2421 - 0
info(at)ruderer.de

oder schreiben Sie uns eine Nachricht